Fakten zum Projekt

Campus Lübeck – SCHLEGEL frischt Einkaufszentrum auf

Beim etappenweisen Umbau in Lübeck zeigen sich die Stärken von SCHLEGEL

Das 2007 fertiggestellte Mönkhof Karree im Hochschulstadtteil Lübecks wurde im Rahmen einer Revitalisierung von Grund auf erneuert. Seit seiner Wiedereröffnung 2016 genießt es unter dem neuen Namen „Campus Lübeck“ den Ruf eines bedeutenden Nahversorgungszentrums im Süden der Hansestadt.

Der nicht einmal zehn Jahre alte, eingeschossige Vorgänger-Komplex mit einer Gesamtfläche von rund 22.900 m² und einem Parkdeck erhielt ein Refreshing, dessen Aufwand einem Neubau in nur wenig nachstand. Ausschlaggebend für die Baumaßnahmen war der Wunsch nach mehr Attraktivität und Komfort in den öffentlichen Bereichen sowie der Bezug durch Mieter. Die schrittweise Modernisierung umfasste unterschiedliche Ebenen der Renovierung und des Neubaus.

Da das breit aufgestellte SCHLEGEL Leistungsportfolio die vielfältigen Anforderungen der Baumaßnahmen innen wie außen zu einhundert Prozent abdeckte, kamen die Bietigheimer Spezialisten erfolgreich zum Zuge.

Angefangen beim Ausbau der unterschiedlichen Mietflächen für große, namhafte Filialketten und deren strengen Qualitäts- und CI-Vorgaben bis hin zu kleineren Ladengeschäften mit individuellen Wünschen. Hier profitierten Kunden wie Architekten von der Expertise und dem handwerklichen Können von SCHLEGEL bei sämtlichen Trockenbau-, Elektrik-, Maler- und Bodenarbeiten.

Mehr Kür als Pflicht waren für das SCHLEGEL-Team die Arbeiten in der lichtdurchfluteten Mall. Die Modernisierung umfasste Böden, Wände und Akustikdecken sowie die integrierte und abgehängte Beleuchtung. Durch den Einsatz unterschiedlicher Materialien gelang es, eine moderne, spannende Atmosphäre zu schaffen und gleichzeitig die Akustik deutlich zu verbessern. Für die Fachleute von SCHLEGEL eine einzigartige Gelegenheit, ihr Know-how voll auszuleben. Auch beim Austausch des vorhandenen Panoramaaufzugs in der Mall-Mitte gegen einen wesentlich größeren kamen die Stärken von SCHLEGEL voll zur Geltung. Sämtliche Arbeiten von Stahlbau bis Elektronik sowohl bei Rückbau wie Aufbau gingen Hand in Hand und liefen parallel zu den anderen Gewerken in der Mall.

Bei den Außenanlagen, die im Projektumfang einen bedeutenden Part einnahmen, handelte es sich um eine städtebauliche Neuordnung der Stadtplatzes. Zusätzliche ebenerdige Stellplätze und beleuchtete Portale vor den Eingängen bieten mehr Komfort und bessere Orientierung. Hierfür standen Rohbauarbeiten und Spezialtiefbau genauso im Pflichtenheft wie die Erstellung und Begrünung  der Außenanlagen, die Asphaltierung und Pflasterarbeiten sowie die Montage der Eingangs- und Werbeanlagen. Das Gesamterscheinungsbild des Gebäudes wurde von SCHLEGEL  durch die neue vorgehängte und hinterlüftete Fassade aus Aluminiumlamellen vollendet.

Der neu kreierte Slogan des Einkaufszentrums bringt das Ergebnis der Revitalisierung auf den Punkt: Campus Lübeck – Das frische Einkaufserlebnis.