• LICHTENSTERN-GYMNASIUM, SACHSENHEIM

Fakten zum Projekt

Um 110 m² auf insgesamt 490 m² wurde die Mensa des renommierten Lichtenstern-Gymnasiums in Sachsenheim im Landkreis Ludwigsburg erweitert. Dabei galt es, den Neubau in den architektonischen Bestand zu integrieren und eine harmonische Verbindung herzustellen. Neben der Erweiterung wurden auch die Abläufe und die Einrichtung in den funktionalen Bereichen der Schulküche optimiert. Durch die neue Größe der Mensa ist eine Versorgung von ca. 500 Schülern möglich.


Von der Planung bis zur Ausführung betreute SCHLEGEL das Projekt als Generalunternehmer in allen Leistungsphasen. Zu den Leistungen gehörte die Ausführung des Anbaus inklusive dem Stahlbetonbau mit Flachdach und Pfosten-Riegelfassade. Weiterhin wurde der gesamte Innenausbau mit allen notwendigen Gewerken realisiert. Ein Schwerpunkt lag auf der umfangreichen Erweiterung und Sanierung der Lüftungsanlage sowie einer neuen Außen-Teilklimaanlage. Zudem fand eine akustische Sanierung und Ertüchtigung mit Hilfe einer akustisch wirksamen Lamellendecke und Akustikverkleidung an den Wänden statt. Die Wandverkleidung aus dunkler Nussbaumholzoptik verbindet sich harmonisch mit dem hellen Eiche-Stäbchen Parkett. Eine offene Lamellendecke strukturiert den asymmetrischen Grundriss und lässt Tiefe entstehen.